Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

Wir alle wollen, dass unsere Orte lebendig bleiben oder wieder lebendiger werden. Dazu gehören das Miteinander der Generationen, Treffpunkte, ein aktives Dorfleben und eine attraktive, lebenswerte Infrastruktur.

Unsere Dörfer haben großes Potential. Oft wollen junge Menschen aus unseren Gemeinden hier einen eigenen Haushalt gründen. Auch für den Zuzug aus dem Köln-Bonner Raum wird unsere Verbandsgemeinde Altenahr immer attraktiver. Aber neue Baugebiete können nur noch in Ausnahmefällen ausgewiesen werden, und noch freie Baugrundstücke innerhalb der Orte stehen dem freien Markt oft nicht zur Verfügung.

Es gilt, für alte, teilweise schon leerstehende Gebäude in unseren Ortkernen neue Eigentümer zu gewinnen und somit eine generationenübergreifende Nachbarschaft in den Ortskernen aufrecht zu erhalten. Wir benötigen zunehmend Wohnungen für kleinere Haushalte und auch mehr Wohnraum zur Miete.

Gleichzeitig müssen wir Veränderungen in der Nahversorgung Rechnung tragen. Ziel ist der Erhalt bzw. Schaffung einer intakten Grundversorgung. So dies mit Geschäften vor Ort nicht möglich ist, kann beispielsweise durch „fahrende Händler“ oder Einkaufsdienste dem Wegfall von Einzelhändlern, Bäckereien, etc. begegnet werden, damit sich gerade auch ältere und in der Mobilität eingeschränkte Menschen weiter selbst versorgen können.

Viele ältere Menschen in unseren Gemeinden sind absehbar nicht mehr so mobil. Hier gilt es, gemeinsam langfristige Konzepte zu entwickeln, die es ermöglichen, auf die individuellen Verhältnisse abgestimmt möglichst lange selbstbestimmt in der bekannten Umgebung leben zu können. Viele Aspekte wie die Unterstützung im Alltag, Beratung zum pflegegerechten Umbau von Eigenheimen, dafür mögliche Fördermaßnahmen, Angebot von neuen altersgerechten Wohnformen und Umsetzung von Barrierefreiheit in den Gemeinden sind hierbei zu berücksichtigen.

Eine Demografie-Beauftragter könnte für diese Themen die notwendige umfassende Unterstützung leisten.

Cornelia Weigand

Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr